Sarah Schmidt:
Seht, was ich getan habe

Erwachsene
Roman
Krimi

Darum geht es:

Am Morgen des 4 August 1892 findet Lizzy Borden ihren Vater ermordet auf dem Sofa. Wenig später ihre Stiefmutter. Doch wer außer Lizzy Borden kommt als Täter in Frage? Ihre Erinnerung ist lückenhaft. Das Haus war abgeschlossen, ihre Schwester verreist und das Dienstmädchen scheint ein Alibi zu haben.

 

Warum wir das Buch mögen:

Action findet man in diesem Krimi nicht. Das macht es für mich so besonders. Es ist ein historischer Roman - schaurig ruhig, auf psychologischer Ebene, der Gänsehautstimmung verbreitet.  So nach und nach lernt man die verschiedenen Charaktere kennen und erkennt den unterschiedlichen Blick, den jeder auf die Familie Borden und die überaus schreckliche Tat hat.

 

Angaben zum Buch:

Sarah Schmidt: Seht, was ich getan habe (Pendo Verl.), Krimi

comment